Magazin
Sep
19.
WELTWEIT

FRIMO eröffnet neuen Standort in Mexiko

Mexiko ist dank des NAFTA Abkommens nicht nur das Tor zum amerikanischen Markt, sondern mit seinen 125 Millionen Einwohnern auch für sich selbst ein hochattraktiver Markt, der interessante Wachstumsperspektiven bietet. Nicht umsonst ist das mittelamerikanische Land der zweitgrößte Lieferant von Industrieprodukten in die USA. Insbesondere die Automobilindustrie ist in Mexiko stark vertreten, zehn OEMs und eine wachsende Zahl von Tier 1 Zulieferern haben dort in den letzten Jahren Dependancen und Fabriken aufgebaut. FRIMO folgt diesem Trend und setzt mit dem neuen Produktionsstandort in der mexikanischen Stadt Puebla auf Kundennähe.

TECHNIK / INNOVATIONEN | 11.09.17

Innovative Sandwich-Designs made by FRIMO

Mit innovativen Ideen hat FRIMO signifikante Fortschritte auf dem Feld der serientauglichen Herstellung von Strukturbauteilen erzielt. Bisher sind diese in der Regel monolithisch aufgebaut, und zwar meist aus Karbonfasern mit Matrix, metallischen Komponenten sowie aus Aluminium oder Magnesium. FRIMO hat diesen Ansatz weitergedacht, um intelligente, wirtschaftliche und großserientaugliche Leichtbaulösungen im Multisandwich-Design zu entwickeln. Diese bestehen aus einem kostengünstigen leichten Kern mit Decklagen aus unterschiedlichen Verstärkungsfasern.

TECHNIK / INNOVATIONEN | 31.08.17

Beste Resultate aus dem FRIMO Beschnittzentrum

Mit der Verkettung unterschiedlicher Technologien erzielt FRIMO in seinem Beschnittzentrum optimale Beschnittergebnisse bei kurzen Taktzeiten (unter 40sec möglich). Auf diese Weise sind hohe Stückzahlen bei hoher Anlagenverfügbarkeit und Prozessstabilität möglich.

TECHNIK / INNOVATIONEN | 31.08.17

Infrarotschweißen – Die Alternative

Eine moderne Türverkleidung für den Autoinnenraum ist ein durchaus komplexes Gebilde, das aus einer Vielzahl von Einzelteilen aus den unterschiedlichsten Materialien besteht.  Im herkömmlichen Produktionsablauf werden die einzelnen Komponenten mehr oder weniger aufwendig miteinander vernietet. Aus dem Rahmen, der Türtasche, den Griffen und verschiedenen Inserts entsteht so ein vollständiges Türmodul. FRIMO hat an dieser Stelle weitergedacht und eine innovative Lösung entwickelt, bei der die Einzelteile mit Hilfe von Infrarottechnik miteinander verschweißt werden können.

TECHNIK / INNOVATIONEN | 31.08.17

Hohe Flexibilität mit dem FRIMO Handschweißkoffer.

Ideal für kurze Prozesszeiten und Fügenähte mit hohen Festigkeiten in hoher Qualität: Inzwischen hat sich das Ultraschallschweißen als Fügeverfahren für Kunststoffteile etabliert, wenn keine Zusatzwerkstoffe, Kleber oder Lösemittel eingesetzt werden sollen.

ÜBER FRIMO | 18.07.17

Interview mit Herrn Stelzl (FRIMO Group GmbH)

Herr Stelzl über die Oberflächentechnologie "Street Shark" auf der PSE Europe. Was die Sandwichtechnik und Haie damit zu tun haben, erfahren Sie im Interview.

ÜBER FRIMO | 18.07.17

Interview mit Frau Hamann (Mack Brooks Exhibitions Ltd

In diesem Interview von der PSE Europe mit Frau Hamann erfahren Sie alles über die Expo, warum der Standort Deutschland ausgewählt wurde und was Polyurethane so besonders macht.