Flexibles Schneiden: Fräsen / Fräsanlagen

Flexibles Schneiden: FlexTrim Fräsanlagen

Gute Ergonomie und optimale Bauteilzugänglichkeit

Beim Fräsen können nicht nur sehr komplexe Bauteilgeometrien sondern auch definierte Schnitttiefen realisiert werden. Häufig wird Fräsen auch als Ergänzung von Stanzoperationen, zur Variantenherstellung oder für geringe Stückzahlen von z. B. Instrumententafeln, Mittelkonsolen etc. eingesetzt.

Die neueste Generation der FRIMO FlexTrim Fräsanlagen bietet ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Das neue Drehtisch- und Produktaufnahmenkonzept ermöglicht eine sehr gute Ergonomie für den Werker und eine optimale Bauteilzugänglichkeit für die Fräsroboter. Der Einsatz mehrerer Produktaufnahmen pro Station reduziert Aufnahmenwechsel und steigert so die Produktivität.

Durch Einsatz einer neuartigen Technologie, des spanoptimierten Fräsens, ist bei entsprechender Materialkombination ein Absaugungswirkungsgrad bis zu 95 % möglich.

Die Vorteile der Fräsanlagen auf einen Blick:

  • Attraktives Preis-Leistungsverhältnis
  • Hohe Produktivität, gute Ergonomie und optimale Bauteilzugänglichkeit
  • Mehrere Produktaufnahmen pro Arbeitsstation einsetzbar
  • Einsatz von einem, zwei oder drei Robotern
  • Hohe Prozesssicherheit
  • Sehr gute Schnittqualität durch optimale Abstimmung von Maschine und Produktaufnahme 
  • Definierte Schnitttiefe für Träger-/Schaumschwächung
  • Einsatz von mehreren Fräsern Typen - Fräser Magazin von außen bestückbar
  • Hohe Flexibilität durch schnellen Aufnahmen Wechsel
  • Verwendung aller gängigen Frässpindeln
  • Prinzip "Freie Aufnahme" realisierbar
  • Prinzip spanoptimiertes Fräsens einsetzbar
  • Zellenverkleidung mit Schallschutz, je nach Prozess max. 75 db erreichbar
  • Einfache Inbetriebnahme, Bedienung, Wartung, Reinigung

DOWNLOAD ZUM THEMA

FlexTrim Fräsanlagen

Die Datei herunterladen (PDF)

Ihr direkter Ansprechpartner zum Thema

Christian Driskes
+49 (0) 54 04 / 8 86 - 2 75
driskes.c[at]frimo.com