Fügen / Kleben

FRIMO Nietanlagen

Auf den Punkt genau

Nietverfahren finden zum Beispiel Anwendungen, wenn Einzelkomponenten zu einem größeren Modul zusammengesetzt werden. Je nach Material kommen unterschiedlichen Verfahren zum Einsatz.

Für Verbindungen mittels thermoplastischer Nietdome, zum Beispiel aus Polypropylen, Polyamid 6, ABS oder POM, mit anderen Verbundkomponenten aus Metall oder Kunststoffen kommen unterschiedliche Verfahren zum Einsatz .

Während mit dem Heißluftnieten grundsätzlich alle thermoplastischen Kunststoffe verarbeitet werden können, eignet sich das Wärmekontaktnieten auch für Blech-Kunststoffverbindungen und stellt zudem eine kostengünstige Alternative zum Ultraschallnieten dar.

FRIMO präferiert nicht von vornherein eine bestimmte Technologie, sondern berät den Kunden bereits im Vorfeld umfassend, um gemäß den individuellen Anforderungen die technisch und wirtschaftlich am besten geeignete Lösung zu ermitteln.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Technologieneutrale Beratung
  • Technisch und wirtschaftlich ausgereifte, projekt- und bauteilspezifische Nietlösung
  • Gebündelte Kompetenz für weniger Schnittstellen und kürzere Wege
  • Schnell verfügbare Standard-Nieteinheiten
  • „In-House“ – Technikum mit Versuchsanlagen für unterschiedlichste Anwendungsversuche und Tests zur Verfahrenserprobung und -weiterentwicklung
  • Umbau, Verlagerung, Nachrüsten und Service von bestehenden Werkzeugen, Maschinen und Anlagen.