Kolbendosiermaschine

Die Herstellung von Formteilen aus Polyurethanen oder anderen reaktiven Kunststoffen erfolgt durch den Eintrag von zumindest zwei in präzisen und fest vorgegebenen Verhältnissen vermischten Flüssigkeiten in formgebende Konturen. Durch die intensive Vermischung der beiden Rohstoffe wird eine chemische Reaktion gestartet, mit dem Ziel nach deren Beendigung ein positives Abbild der Kontur als Formteil zu erhalten. Je nach eingesetzten Rohstoffen können diese zu kompakten oder porösen, zu harten oder weichen, zu offen- oder geschlossenzelligen und dergleichen mehr Formteilen mit grundsätzlich anderen physikalische Eigenschaften reagieren. Die physikalischen Eigenschaften solcher Bauteile aus reaktiven Kunststoffen lassen sich zusätzlich beeinflussen durch das Beimischen von weiteren, auch festen Rohstoffen. Zum Beispiel werden zur Schalldämmung gerne Bariumsulfat, zur Farbgebung gerne Ruß oder Titanoxid, zur Festigkeitserhöhung gerne Glasfasern etc.etc. in einen der beiden Rohstoffe eingerührt. Um die Rohstoffe in präzisen Verhältnisssen vermischen zu können müssen sie mittels präziser Pumpen den Mischorganen (Mischköpfen) zugeführt werden. Im Regelfall bei nichtkorrosiven und nicht abrasiven Rohstoffen geschieht dieses mit Axial- oder auch Radialkolbenpumpen, wie sie in vielen Anwendungen in der Industrie im Einsatz sind. Nicht selten kommt es vor, dass die Rohstoffe (oder zumindest einer davon) stark korrosive Eigenschaften besitzen und damit für handelsübliche Pumpen, wie oben angeführt nicht geeignet sind. Ebenso würde der Einsatz von stark abrasiven Feststoffen wie oben angeführt in kürzester Zeit zur Zerstörung solcher Pumpen führen. Abrasive und stark korrosive Rohstoffe lassen sich aber durch die Auswahl besonderer korosions- und abrasionsfester Materialien, in Einzelzylindern / -kolben allein durch geregelte Linearbewegung verfügbar dosieren. Diese Pumpen arbeiten taktend, d.h. nach einem Füllhub zur Aufnahme des Rohstoffes in den Zylinder, wird dieser durch geregelte Geschwindigkeit des Kolbens mit einem einzigen Hub zur Füllung des gesamten Formteils über den Mischkopf in das Werkzeug eingetragen. Dosiermaschinen mit solchen Dosierzylindern oder Dosierkolben werden Kolbendosiermaschinen genannt. Dosierkolben sind in verschiedenen Größen erhältlich. Sofern sowohl rotatorisch angetriebene Pumpen als auch rein linear angetriebene Pumpen (Dosierkolben) in einer Dosiermaschine zum Einsatz kommen spricht man auch von Hybridmaschinen.

Zurück

Kontaktieren Sie uns.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem FRIMO Newsletter!

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.

Details anzeigen
Typ Cookie Anbieter Beschreibung