Umbugmaschine

Als Umbugen bezeichnet man das Umlegen eines Dekormaterials. Um makellose Abschlusskanten verwirklichen zu können, wird das Dekormaterial bei 90° oder 180° umgelegt. Umbugen ist ein Nachfolge- und Veredelungsprozess für Bauteile im Fahrzeuginnenraum. Mittels Umbugtechnologie werden Fahrzeugkomponenten nach dem Vakuumkaschieren, Presskaschieren, Hinterspritzen oder Hinterpressen fertig gestellt, indem das Dekormaterial z.B. Kunstsoff-Folie, Textil, Teppich, Leder, Kunstleder oder Alcantara auf der Rückseite des Trägerteils fixiert wird.

Je nach Anforderung unterscheidet man zwischen:

  • Kleberbasierende Umbugsysteme (Dekor und Trägerteil verbinden sich durch Kleber)
    • mit Dispersionsklebstoffen (Kleberaktivierung durch diverse Wärmequellen, Umbug mittels gekühlter Schieber)
    • mit reaktiven Hotmelt-Klebstoffen (Kleberaktivierung durch diverse Wärmequellen, Umbug mittels gekühlter Schieber)
    • mit Kontaktklebstoffen (Umbug mittels Druck ausübender Schieber)
  • Kleberlose Umbugsysteme (Dekor und Trägerteil verschmelzen nach vorheriger Hitzezufuhr)
    • mit Heißluft
    • mit beheizbaren Schiebern (Thermoumbug)
    • mit Ultraschallsonotroden

Zurück

Kontaktieren Sie uns.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem FRIMO Newsletter!

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.

Details anzeigen
Typ Cookie Anbieter Beschreibung