Perfekt ausbalanciert

FRIMO stellt neuen Werkzeugträger Typ 7 vor

09 / 2012 - FRIMO Werkzeugträger für die PUR Verarbeitung sind seit vielen Jahren im Markt etabliert und stehen für praxiserprobte Sicherheit und Zuverlässigkeit. Bereits 2004 stellte FRIMO den ersten großserientauglichen elektrischen Werkzeugträger für Instrumententafel-Schäumwerkzeuge vor. Nach dem großen Markterfolg präsentiert FRIMO nun mit dem kontinuierlich weiterentwickelten neuen Werkzeugträger Typ 7 eine Innovation mit einem völlig neuartigen Antriebskonzept, das dem Kunden neben Energievorteilen und verbesserter Dynamik zusätzliche Flexibilität bietet.
Bislang wird bei allen im Markt erhältlichen Systemen ausschließlich das rund eine Tonne schwere Werkzeugträger-Oberteil bewegt. Beim Anheben wird hier potenzielle Energie in das Oberteil eingebracht, die beim Absenken in ungenutzte Bremswärme oder bestenfalls in kaum nutzbare elektrische Energie umgesetzt wird. Dagegen bewegen sich beim neuen Typ 7 Ober- und Unterteil aufeinander zu. Das bedeutet, dass durch die ausgeklügelte mechanische Kopplung die Massen von Ober- und Unterteil ausgeglichen werden, sprich die Summe der potenziellen Energien nahezu konstant bleibt. Durch diese optimierte Energieausnutzung wird zum einen die Antriebsleistung drastisch reduziert, da der Antrieb keine Hubkräfte sondern lediglich Beschleunigungskräfte aufbringen muss. Zum anderen reduziert sich durch die Bewegung beider Tische die Schließzeit, selbst bei geringeren Verfahrgeschwindigkeiten. Aufgrund der geringeren Kräfte sind aber auch höhere Verfahrgeschwindigkeiten als bisher möglich. So ist, verglichen mit den bekannten Systemen, eine Halbierung der Schließzeit möglich. Dies führt natürlich zu einer Erhöhung der Produktivität.
Ein weiterer erheblicher Vorteil des Systems ist die Erweiterung der Kinematik zu größeren Schwenkwinkeln bei geringeren erforderlichen Kräften. Dieses Schwenken, sowohl des Werkzeugunterteils (z.B. beim offenen Einschäumen), als auch des kompletten geschlossenen Werkzeugs dient zur optimalen Verteilung des reaktiven Gemisches, beispielsweise bezüglich der Lage von Durchbrüchen.
Bei voller Kompatibilität zum bisherigen Instrumententafel-Standard (1000 mm Blockhöhe) können die Werkzeugträger auch für geringere Blockhöhen verwendet werden.
Die steigende Variantenvielfalt erfordert häufige Werkzeugwechsel. Nun erlaubt die neuartige Antriebskinematik zusätzlich einen vereinfachten Wechsel der Schäumwerkzeuge, wobei die Werkzeugteile auf kleine, leichte Wechselwagen abgesetzt werden.
Insgesamt wird mit dem neuen Werkzeugträger Typ 7 eine dynamische Innovation präsentiert, die Energie einspart und die Produktivität erhöht.

Kontakt für Rückfragen und weitere Informationen:

FRIMO Group GmbH
Martina Schierholt
Hansaring 6
D-49504 Lotte

Tel.: +49 (0) 54 04 / 8 86 - 1 57
Fax: +49 (0) 54 04 / 8 86 - 51 57
E-Mail: schierholt.m[at]frimo.com

Zurück

FRIMO: Presse Details

Gerne beraten wir Sie zu Ihren Möglichkeiten mit FRIMO.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit dem FRIMO Newsletter!

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.

Details anzeigen
Typ Cookie Anbieter Beschreibung